Prof. Harald Eichsteller

Prof. Harald Eichsteller

hdm Logo hdm Logo

Lexikonbeitrag: Was ist Digitale Transformation

1. Nov 2017

Der durch die Digitalisierung eingetretene und ermöglichte Wandel in Gesellschaft und Unternehmen wird auch als Digitale Revolution oder vierte industrielle Revolution nach der ersten (Mechanisierung), zweiten (Massenfertigung) und dritten (Automatisierung) industriellen Revolution bezeichnet. Spätestens seit der Markteinführung von Smartphones und Tablets und der Netzinfrastruktur für die mobile Nutzung dieser Geräte sind Informationen ortsunabhängig und jederzeit verfügbar.

Digitale Transformation bezeichnet den Veränderungsprozess für Gesellschaft und Unternehmen, auf Basis von digitaler Infrastruktur und Anwendungen Wertschöpfungspotenziale zu erschließen, die im kommerziellen Bereich auch zu neuen Geschäftsmodellen führen können.

Grundlagen Digitale Transformation

Digitale Geräte und Speicher haben in der Informations- und Datenverarbeitung (IT) sowie in den Medien und der Telekommunikation zunehmend analoge Technologien abgelöst. 2002 gilt als Beginn des digitalen Zeitalters, da es erstmals möglich war, mehr Informationen als im Analogformat zu speichern.

Neben dem Internet sind Telekommunikationsnetze und Rundfunknetze mittlerweile größtenteils IP-basiert und digitalisiert und bilden den Backbone für den Transport von Daten, Informationen, Angeboten und Transaktionen. Der in Unternehmen oft synonym verwendete Begriff der Digitalen Business Transformation fokussiert auf den Veränderungsprozess, der durch digitale Technologien und daraus resultierenden
Kundenerwartungen entsteht. Verdrängt eine Innovation bestehende Technologien, Produkte oder Dienstleistungen, wird dies auch als „Disruption“ bezeichnet.

Der Kunde rückt in den Mittelpunkt der Betrachtungen, wer sich nicht schnell genug auf sich wandelnde
Kundenbedürfnisse einstellt, kann aus einer Weltmarktführerposition in die Bedeutungslosigkeit abstürzen.
Die Altimeter Group definiert Digitale Transformation folgerichtig: “The realignement of, or new investment in, technology and business models to more effectively engage digital consumers at every touchpoint in the customer experperience lifecicle.”

Zusätzlich zur Kundenorientierung ist der Trend zu einer verstärkten Mitarbeiterorientierung zu verzeichnen, nicht zuletzt auch durch einen erhöhten Wettbewerb um die Arbeitskräfte der Zukunft, die fit für die digitale Transformation sind, aber auch selbstbewusst mit entsprechenden Ansprüchen
und Erwartungen gegenüber den Unternehmen auftreten.

Der in der Zeitschrift für Aufsichtsräte BOARD 4/2017 veröffentlichte Lexikonartikel beleuchtet zusätzlich die Initiativen zur Förderung der digitalen Transformation in der deutschen Wirtschaft, wie

Hier der Link zum Arbeitskreis deutscher Aufsichtsrat und zum Download der Publikation

Post Image